Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

psychogene (reaktive) Depression

Eine psychogene oder auch reaktive Depression ist eine Depressionen, die durch ein nachvollziehbares, mehr oder minder bewußtes, akut eingetretenes oder langandauernde Ereignis oder/und durch eine chronische Belastungen ausgelöst wird.

Zu diesen Ereignissen zählen unter anderem:

  • Verlusterlebnisse wie Tod, Trennung, Scheidung oder auch der Verlust des Arbeitsplatzes, Verluste von Geborgenheit wie Entwurzelung oder Flucht.
  • Chronische Konflikte, ob beruflicher oder privater Natur, ebenso wie langfristige Überanstrengung, beispielsweise durch die Langzeitpflege kranker Angehöriger. Aber auch eigene körperliche und/oder psychische Erkrankungen sind Schicksalsschläge, die zu Depressionen führen können.
  • Auch traumatische Ereignisse, wie zum Beispiel körperlicher oder sexualisierter Missbrauch, die – vor allem, wenn sie in der Kindheit erlebt werden – erhöhen das Risiko für viele psychische Störungen, so auch das für Depressionen. Aber auch andere traumatische Erlebnisse, wie Unfälle, plötzliche Lebensereignisse, die zu heftig, zu schnell, zu plötzlich waren können Auslöser für psychogene Depressionen sein.

 

Die Kognitive Verhaltenstherapie hat sich bei psychogenen leichten Depressionen als sehr wirksame Therapiemethode dargestellt. In Anlehnung an die Kernthese der KVT "wenn ich meine Bewertung ändere, ändert sich mein Gefühl" erarbeite ich mit Ihnen, welche Glaubenssätze, Gedanken und Verhaltensmuster hinter Ihren Depressionen stecken.

Ich unterstütze Sie dabei neue Denkansätze und andere Bewertungen für Ihre Gedanken zu finden (mit Hilfe des sokratischen Dialogs und des ABC-Model), diese in Ihren Alltag zu integrieren und umzusetzen.

Durch Ihre aktive Mitarbeit (diese vorausgesetzt), werden Sie bald Veränderungen wahrnehmen können.

Unter Umständen kann es notwendig werden, begleitend ein Antidepressiva zu geben. Dies werde ich in Absprache mit Ihnen und Ihrem jeweiligen Hausarzt gegebenenfalls abstimmen.

In einem weiteren Schritt erhalten Sie von mir Techniken zur Entspannung (Minimeditation, X-Prozess, Autogenes Training oder Progressive Muskelrelaxation) an die Hand.

Sie werden feststellen, dass sich Ihre Lebensqualität merklich verbessert. Die Konfrontation mit den angstauslösenden Situationen wird sich deutlich und auch spürbar verändern.

 

 

Sie haben noch Fragen, möchten einen Termin vereinbaren oder benötigen Hilfe?

Dann rufen Sie mich an: 07841 - 68 490 45 (bitte hinterlassen Sie mir eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, ich rufe Sie zurück)

Oder senden mir eine eMail: info@praxis-lebensquell.de